Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Juliann Knaus


Juliann Knaus ist eine Doktoratstudentin an der Karl-Franzens-Universität Graz. Ihre Forschungsinteressen sind im Gebiet der ‚Intermedialität‘, ‚African American Studies‘ und ‚Mixed Race Studies‘ angesiedelt. Ihre Arbeit betrachtet Intersektionalität und die Darstellung von Menschen unterschiedlicher ethnischer Herkunft in Literatur, insbesondere Poesie vom 19. Jahrhundert bis zur Gegenwart mit einem starken Fokus auf der Vorkriegszeit (bezogen auf den Amerikanischen Bürgerkrieg), der Harlem Renaissance und den 1990er Jahren bis heute. In ihrer Masterarbeit: „Mixed-Race and Boundaryless: Ekphrastic  Representation in Natasha Trethewey’s Thrall “ hat sie die Darstellung von Menschen unterschiedlicher ethnischer Herkunft in Natasha Tretheweys „Thrall“ analysiert. Ihre besonderes Augenmerk liegt hierbei auf Aspekten des Wissens und des Kolonialismus und wie diese die Darstellung jener Mensch in Kunst und Poesie beeinflussen.

 

Forschungsportal: Juliann Knaus

Kontakt

Zentrum für Intermedialität / Centre for Intermediality Studies in Graz (CIMIG)
Attemsgasse 25/II 8010 Graz
Telefon:+43 (0)316 380 - 8210
Fax:+43 (0)316 380 - 9768

Kontakt

Leitung Univ.-Prof. Dr. phil. Nassim W. Balestrini, M.A. Telefon:+43 (0)316 380 - 2463

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:

Ende dieses Seitenbereichs.